Menü

Unser Wahlflyer als pdf-Datei zum Herunterladen.

Unsere Wahlaussagen für Bad Lauterberg im Harz zur Kommunalwahl 2006.

 

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bündnis90 / DIE GRÜNEN treten bei der bevorstehenden Kommunalwahl für den Stadtrat in Bad Lauterberg und bei der Kreiswahl im Wahlgebiet Bad Lauterberg an.

Für uns Grüne ist Kommunalpolitik Herzensangelegenheit und nicht weniger bedeutend als die "große" Politik.

Wir müssen mit lokaler Sicht entscheiden, aber auch die regionalen und globalen Zusammenhänge sehen. Unsere Gemeinschaft muss auf gegenseitigen Respekt und Toleranz fußen. Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung sozial benachteiligter Bürger muss entschieden entgegen getreten werden. Bürger müssen den Raum bekommen, sich entsprechend ihrer Möglichkeiten für die Gemeinschaft einzubringen. Nur so kann eine moderne Bürgergesellschaft funktionieren.

Das schwindende Interesse an Politik in der Bevölkerung, die Bedrohung der Funktionsfähigkeit der Stadt durch fehlende finanzielle Mittel und die Auswirkungen von Privatisierungen, sind für uns Grüne Ansporn zur Entwicklung einer alternativen Kommunalpolitik für Bad Lauterberg.

Wir Grüne wollen mehr bürgerschaftliches Engagement. Einwohnerinnen und Einwohner sollen mehr entscheiden und auch mehr Verantwortung für ihre Stadt übernehmen. Dafür werden wir uns auch nach der Kommunalwahl engagieren.

Zu einer lebendigen Demokratie gehört auch das Engagement gegen Rechts.

Wir wenden uns entschieden gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit und wollen ein friedliches und gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen in der Stadt erreichen.

Wir Grüne treten selbstverständlich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im beruflichen und gesellschaftlichen Leben ein.

Die hohe Zahl von fehlenden Arbeitsstellen, verpflichtet die Stadt zu verstärkten Anstrengungen in der lokalen Wirtschaftspolitik und zur Ausschöpfung der Möglichkeiten der kommunalen Beschäftigungsförderung.

Wir unterstützen die ökologische Landwirtschaft und werden uns für eine gentechnikfreie Region Bad Lauterberg einsetzen.

Wir wollen alle Möglichkeiten unserer Gemeinde nutzen, um für unsere Bürger den Wunsch nach Kindern und Berufstätigkeit zu unterstützen.

Ein wichtiges Ziel für uns ist dabei, für alle Eltern pädagogisch anspruchsvolle Betreuungs- und Bildungseinrichtungen in Bad Lauterberg vorzuhalten. Beispielhaft sind hier Kindergartenplätze ab dem ersten Lebensjahr und Ganztagsschulen mit Mittagsversorgung zu nennen.

Viele Firmen haben ein großes Interesse, dass qualifizierte Frauen und Männer schnell wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Es ist erforderlich, dass diese Firmen auch einen finanziellen Beitrag zur Bereitstellung von guten Betreuungsplätzen leisten.

Ein weiterer Schwerpunkt grüner Politik ist die kreative Auseinandersetzung mit der demographischen Entwicklung. Es ist notwendig, ein langfristiges Konzept zu erarbeiten, um die hiermit verbundenen Veränderungen in unserem Gemeinwesen kreativ und intelligent zu steuern, nach dem Motto: Weniger Einwohner muss nicht weniger Lebensqualität bedeuten.

Die Sozialstation und das Altersheim müssen für die Zukunft fit gemacht werden. Dies sollte unter Einbeziehung der Verwaltung, der Beschäftigtenvertreter/Gewerkschaft und des Rates und der Verwaltung schnellst möglich geschehen. Für uns Grüne sind die Interessen der Beschäftigten und Bewohner der Einrichtung wichtig und wir nehmen ihre Sorgen ernst. Eine Zerschlagung des Eigenbetriebes ist für uns aus heutiger Sicht unnötig und nicht akzeptabel.

 

Weitere Ziele in Stichworten:

 

 

- Erweiterung der Jugendarbeit durch zusätzliche Einstellung eines hauptamtlichen Stadtjugendpflegers

 

- verstärkte Unterstützung für die Nutzer des Stadthauses in der Ahnstrasse

 

- Ausbau und Sanierung der Fußgänger- und Fahrradwege

 

- den Ausbau der B 27 n und B 243 n als Chance für alle Bürgerinnen und Bürger

verstehen und nutzen

 

- die Möglichkeiten zum Energiesparen fördern und nutzen

 

- Natur und Landschaft als wichtige Grundlage für die Stadt und ihre Einwohner

erkennen, schützen und nachhaltig nutzen

 

- Feinstaubemissionen überwachen und vermindern

 

- Steinbruch am Liethberg verhindern

 

- innovative Weiterentwicklung des Fremdenverkehrs

 

- Einnahmesituation der Stadt verbessern

 

- Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen im Rathaus

 

 

 

 

 

GEBEN SIE UNS IHRE STIMME - WIR MACHEN ETWAS DARAUS:.