Menü

Unsere Wahlflyer als pdf-Datei zum Herunterladen:

Grüne Kommunalpolitik für Bad Sachsa

 

 

kompetent und sachlich – ökologisch und menschlich

 

Programm für 2006 – 2011

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Bad Sachsa!

 

2001 bis 2006: Fünf Jahre Kommunalpolitik in Bad Sachsa mit einem grünen Ratsherren. Was hat es gebracht? Als einzelner Ratsherr, der keiner Gruppe oder Fraktion angehört, hätte ich sehr wenig Mitwirkungsmöglichkeiten gehabt: In keinem Ratsausschuss Stimmrecht, und die Sitzungsunterlagen nur für den Rat und für einen einzigen Fachausschuss. Deshalb nahm ich das Angebot der SPD wahr, mit dieser Fraktion eine Gruppe zu bilden. Dadurch erhielt ich in zwei Ausschüssen Stimmrecht und die Sitzungsunterlagen von sämtlichen Ausschüssen. Die politische Arbeit war so formal gesehen wesentlich besser möglich. Inhaltlich konnte ich im Jugendausschuss einiges in Bewegung setzen:

 

a) Die Jugendpflegerinnenstelle des hervorragend geführten Jugendzentrums ist fest im städtischen Haushalt verankert (im Gegensatz z.B. zu Bad Lauterberg).

b) Im Kindergartenbereich konnten gleich mehrere Angebotsverbesserungen umgesetzt werden: Ganztagsöffnungszeiten (7.00 bis 16.00 Uhr), Betreuung von 2-jährigen und zuletzt Schulkinderbetreuung am Nachmittag (Hort).

 

In anderen typisch grünen Politikfeldern war ich weniger erfolgreich, die eine grüne Stimme war gegen CDU, FDP, FWG aber auch SPD immer wieder machtlos:

 

a) Keine einzige ökologische Heizung (BHKW oder Pelletheizung) wurde in einem städtischen Gebäude installiert, obwohl manche dieses dringend nötig hätten – und es die hohen Energiekosten senken würde!

b) Kein Fahrradweg wurde gebaut – nicht einmal ein einziges Fahrradweghinweisschild…

c) Es wird immer noch mit viel Salz im Winter gestreut und es gibt immer noch Brenntage in Bad Sachsa.

 

Deshalb hoffe ich auf so viele Stimmen für die Grünen, dass wir eine Fraktion werden (ca. ab 6 % erreichbar!), dann hätten grüne Ideen mehr Gewicht im Rat!

 

Hans Christian Metzger

 

 

 

2006 – 2011

 

Kinder, Jugendliche, Familien

 

1. Entwicklung der Grundschule zur Ganztagsschule in guter Zusammenarbeit mit der Grundschule

2. Einrichtung bzw. Weiterentwicklung eines Hortes in unmittelbarer Nähe zur Grundschule

3. Flexible Weiterentwicklung der Kindergärten in der Stadt (Öffnungszeiten, 2-jährige, auch in Ortsteilen)

4. Erhalt der vollen regulären Stelle der Jugendpflegerin für die Betreuung der Jugendlichen und des Jugendzentrums (in Zusammenarbeit mit JIBS)

5. Förderung der politischen Bildung im Jugendzentrum

6. Mehr Ausbildungs- und Arbeitsplätze für Jugendliche in Bad Sachsa

7. Einrichtung eines Präventionsrates (gegen Gewalt und Rechtsradikalismus)

8. Verstärkte offene Jugendarbeit – auch als Drogen- und Gewaltprävention

9. Waldeinsätze mit Kindern und Jugendlichen um ökologisches Bewusstsein zu schaffen

10. Anwerbung eines Kinos in die Stadt Bad Sachsa

11. Eröffnung eines Forums für junge Künstler aller Art (Musik, Theater, Kabarett, Zirkus, Ballett u.a.)

12. Wesentlich billigere Eintrittspreise für Kinder und Jugendliche im Salztalparadies – auch als Gesundheitsförderung verstanden

13. Unterstützung des Ferienpasses mit besonderen Aktionen

14. Für Familien billigere städtische Bauplätze

15. Dauerhaftes Bleiberecht für langjährig hier lebende und integrierte Flüchtlingsfamilien

 

 

Energie

 

1. Alternative Energien fördern:

a) In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken: Lokales Investitionsförderprogramm für Solaranlagen auf Hausdächern.

b) Bereitstellung städtischer Flächen für ein Bürgersolardach (z.B. Grundschulsporthalle)

c) Moderne Holz-Heizanlagen für städtische Einrichtungen als Vorbildanlagen; konkret: Pelletheizung in der Grundschule – auch um Energiekosten zu senken!

d) Kleines Heizkraftwerk im Gewerbegebiet: Verbrannt wird Restholz aus der Region, die Wärme wird genutzt zur Erzeugung von Holzpellets

 

2. Energiesparen fördern

a) Besondere Werbung für den Stromtarif „Harz-Natur“ der Stadtwerke Bad Sachsa

b) Zuschüsse der Stadt(werke) für Wärmedämmmaßnahmen an Häusern und Einbau energiesparender Heizungssysteme

c) Vorbildliche Sanierung der städtischen Bausubstanz hinsichtlich Wärmedämmung, neue Isolierverglasung etc. – auch zur Senkung der Betriebskosten der städtischen Gebäude.

 

 

Kultur und Erholung

 

1. Erhalt der Stadtbibliothek: besonders die Leseförderung der Kinder muss weiterhin unterstützt werden

2. Förderung des Heimatmuseums: Unterstützung der Arbeit des Heimatmuseumsvereins

3. Aufwertung des Stadtarchivs (personell und materiell)

4. Erhalt des Skigebietes Ravensberg und des Skibusses und touristische Vermarktung dieses besonderen Naherholungsgebietes

5. Längerer Betrieb der Eislaufhalle (außer in der sehr warmen Jahreszeit)

 

 

Natur- und Umweltschutz

 

1. Winterdienst: Häufige Schneeräumung, Streuen von Salz nur an gefährlichen Kreuzungen und Gefällstrecken, sonst Streuen von Feuchtsalz.

2. Erhaltung der Luftreinheit im Kurort Bad Sachsa (Messung der Feinstaubbelastung und Abschaffung der Brenntage) damit der Kurortstatus erhalten bleibt.

3. Unterstützung der ökologischen Landnutzung und der Direktvermarktung von ökologischen Produkten aus der Region.

4. Waldlehrpfad sanieren und bewerben.

 

 

Verkehr

 

1. Förderung des „langsamen Nahverkehrs“ (besonders für Senioren und Kinder):

a) Verbesserung der Situation der Gehwege (konkretes Beispiel: Wiesenstraße...),

b) Bau von Fahrradwegen: Verbindung der Ortsteile Bad Sachsas mit der Kernstadt, neuer Fahrradstand am Bahnhof, Herausgabe einer Fahrradkarte Bad Sachsa

2. Förderung von Bus und Bahn:

Kurzstreckenkarte in Bad Sachsas für 1 €; Anbindung Innenstadt – Bahnhof im Stundentakt, Fernverkehrsautomat am Bahnhof, Forderung nach modernen Bussen bei Hahne, Wiedereröffnung des Bahnhofes Tettenborn, kostenlose Nutzung der Hahne-Linien-Busse für Ferienpass-Kinder (wie in Osterode) und für Kurkarteninhaber/innen (wie in Walkenried)

3. Einrichtung bzw. Weiterentwicklung einer Mobilitätszentrale (mit Mitfahrbörse) zur besseren Information über öffentliche Verkehrsmittel (mit Fahrkartenverkauf)

 

Kontaktadresse und V.i.S.d.P.:

Bündnis 90/Die Grünen Bad Sachsa

Hans Chr. Metzger, Schützenstr. 18, 37441 Bad Sachsa

Tel. 05523/2460