Menü

Der Ortsverband der Grünen im Altkreis Osterode hat auf seiner Jahreshauptversammlung seinen Vorstand neu gewählt. Als Sprecherin im Vorstand wurde neu gewählt Katharina Euteneier aus Bad Sachsa. Björn Bühring aus Herzberg wurde ebenso als Sprecher bestätigt wie die Osteroderin Almut Mackensen als Sprecherin. Als Beisitzer wurden Susanne Klein (Osterode) und Christian Voigt (Bad Grund) neu gewählt und Anja Bengsch (Osterode), Doris Köplin (Scharzfeld), Wolfgang Hypko, und Wolfgang Schubert (beide Osterode) bestätigt.

 

Zu Gast auf der Versammlung war die frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Karoline Otte, die der Versammlung mitteilte, dass zur Zeit ihr Wahlkreisbüro in Osterode in der Johannistorstraße eingerichtet wird. Birgit Montag stellte sich als Kreisvorstandsprecherin der Grünen in Göttingen den Kontakt, z.B. durch Besuche pflegen wolle.

 

Verabschiedet wurde Raymond Rordorf als langjähriges Vorstandsmitglied. Wolfgang Hypko dankte ihm für sein 30-jähriges Engagement bei den Grünen im Altkreis Osterode. Er stellt die Entwicklung der Grünen in Osterode kurz dar, die maßgeblich von Rordorf getragen wurde.

 

Almut Mackensen stellte im Jahresrückblick Themen vor, die im Verlauf des Jahres in der politischen Arbeit des Ortsverbandes wesentlich waren. Dazu gehörten u.a. der Bahnfernverkehr für den Harz, der Schutz der Gipskarstnaturlandschaft sowie Verbesserungen für den Radverkehr und den öffentlichen Nahverkehr. Auch der jetzt neu gewählte Vorstand will diese Themen weiter verfolgen sowie weiterhin auch den Ausbau der Erneuerbare Energien vor Ort und die Beachtung der Gefahr, durch rechtsextremistische Gruppierungen für Gesellschaft und Demokratie.

Satzung des Ortsverbandes Altkreis Osterode am Harz