Grüne kritisieren Benutzungsverbot Radweg Osterode-Schwiegershausen

Der Radweg, der keiner mehr ist...

Radweg zur Zeit nur noch für Fußgänger

Grüne kritisieren Benutzungsverbot Radweg Schwiegershausen

Wegen lockerer Platten der Baumwurzelabdeckungen, so die Auskunft der Straßenmeisterei in Herzberg, ist der Radweg von Osterode Dreilinden Richtung Schwiegershausen an der L 523 für Radfahrer auf Weiteres nicht mehr befahrbar. Die Beschilderung wurde durch das Verkehrszeichen 239, Füßgänger, für den Radverkehr untersagt.
Raymond Rordorf, von den Grünen, hält das für eine überzogene und gefährliche Maßnahme. Gerade jetzt liege starker Schwerlastverkehr auf der Landesstraße, wegen der LKW-Umfahrung durch die Bausstellensperrung der B-243. Statt die Radfahrer dort auf die Straße zu zwingen, schlagen Rordorf und Radverkehrsexperte Reiner Schenk von den Grünen eine Beschilderung vor, die den Radfahrern die Wahl ließe. Dies ginge zum Beispiel mit einer Zusatzbeschilderung "für Radfahrer frei" unter Hinweis auf die schlechte Oberfläche. Gleichzeitig müsse ein Tempolimit für LKW während der Umfashrung dort ausgewiesen werden. "Wir haben Verständnis für die Haftungssorgen der Straßenbaubehörde auf einem nicht ordnungsgemäßen Radweg, die müssten im Schadensfall eines Radfahrers auf der Straße aber möglicherweise gegen den Vorwurf des Organisationsverschuldens verteidigt werden".

zurück

URL:https://www.gruene-osterode.de/home/expand/538675/nc/1/dn/1/