Axel Kölling fordert Weiterbau Radweg Schwiegershausen

Foto am Ende der Radweges in Beierfelde: Axel Kölling, Wolfgang Hypko, Stefan Wenzel, Wolfgang Schubert und Sören Sander.

Radweg nach Schwiegershausen muss endlich weitergebaut werden

Axel Kölling aus Schwiegershausen bittet Landtagsabgeordneten um Unterstützung


Für den baldigen Ausbau des Radweges nach Schwiegershausen soll sich der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Niedersächsischen Landtag, Stefan Wenzel, in Hannover einsetzen. Dies betonte Axel Kölling aus Schwiegershausen bei einer Besuchstour von Wenzel in der Stadt Osterode. Auf Rädern führte Kölling Stefan Wenzel das Teilstück des Radweges an der L523 bis zu seinem Ende in Beierfelde vor. "Vom Ende des Radweges an beginnt der unfallträchtigste Streckenabschnitt Richtung Schwiegershausen, ein Glück, dass hier noch nichts mit Radfahrerbeteiligung passiert ist", so Kölling. Der Radweg an der L523 ist schon mehr als 10 Jahre planfestgestellt und seine endgültige Fertigstellung wird im Landeshaushalt immer weiter hinausgezögert. 2010 wurde die Trasse frei geschnitten aber auch 2011 gibt es nun offensichtlich keinen Fortschritt. Stefan Wenzel versprach, sich für den schnellen Weiterbau einzusetzen. Er werde als erstes den zuständigen Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr Oliver Liersch um schriftliche Stellungnahme bitten und anschließend vor Ort das weitere Vorgehen besprechen.



zurück

URL:https://www.gruene-osterode.de/home/expand/370774/nc/1/dn/1/