Menü

Bürgermeisterkandidat Fritz Vokuhl

Fritz Vokuhl kandidiert für Bündnis 90/ Die Grünen bei der am

11. September stattfindenden Bad Lauterberger Bürgermeisterwahl.

 

Vorwort:

 

Fritz Vokuhl wurde 1951 in Bad Lauterberg im Harz geboren und ist seiner Heimatstadt treu geblieben. Durch sein langjähriges politisches und ehrenamtliches Engagement verfügt Fritz Vokuhl über die erforderlichen Erfahrungen, um das Amt des Bürgermeisters erfolgreich ausüben zu können. Als ehemaliger Bankangestellter ist er wirtschaftliches Denken und den Umgang mit Geld gewohnt. Intakte Natur, Erhalt der Landschaft und gesunde Umweltbedingungen sind für ihn als Lebensgrundlage aller Menschen unverzichtbar. Dem Erhalt der natürlichen Lebensbedingungen fühlt er sich besonders verpflichtet.

 

Im Interesse der Menschen aktiv:

Seitdem Fritz Vokuhl 2006 in den Rat der Stadt Bad Lauterberg und in den Kreistag

Osterode am Harz gewählt wurde, hat er sich aktiv in die Gestaltung des Landkreises und der Stadt eingemischt.

 

soziale Projekte im ehemaligen Barbiser Rathaus weiterentwickeln

Unter anderem hat er sich für den Erhalt des ehemaligen Rathauses im OT Barbis in

städtischem Eigentum eingesetzt. Für ihn ist die Weiterentwicklung der Nutzung des

Gebäudes für soziale Zwecke wichtig. Er kann sich dort neben den bereits vorhandenen Angeboten und der zur Zeit laufenden Nutzungserweiterung die Weiterentwicklung zu

einer Familienbegegnungsstätte vorstellen.

zeitgemäße Internetversorgung

Aktiv hat sich Fritz Vokuhl für die Verbesserung der Breitbandverkabelung in den

OT Osterhagen und Bartolfelde engagiert und erwartet, dass die Menschen in den

beiden Ortsteilen bis Ende 2011 über eine zeitgemäße Internetanbindung verfügen.

Bushaltestellen erneuert

Als Beiratsmitglied des ZVSN, der unter anderem für die Bushaltestellen zuständig ist, hat er sich erfolgreich für die Erneuerung der Bushaltestellen in Bad Lauterberg und in den Ortsteilen stark gemacht.

Präventionsarbeit

Seit Gründung des örtlichen Präventionsrates arbeitet Vokuhl aktiv in der Lenkungsgruppe mit. Auf Grund seiner guten überregionalen Kontakte konnten in den vergangenen Jahren in Bad Lauterberg mit tatkräftiger Unterstützung unterschiedlicher Partner verschiedene

Aktionen und Veranstaltungen zur Demokratiestärkung angeboten werden.

weitere Aktivitäten

Darüber hinaus setzt er sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern, die

Zukunft des Wiesenbeker Teichs, die Verbesserung der Bad Lauterberger

Wanderwege, als Mitglied des Arbeitsmarktbeirates für die Situation und Sorgen Langzeitarbeitsloser und viele andere Dinge ein und arbeitet aktiv an der Umsetzung von Projekten mit. Der Umstieg der Stadt ab dem 1. Juni 2011 auf Ökostrom ist auf seinen Anstoß

zurückzuführen. Die Planung zum Bau einer Biogasanlage im Ortsteil Bartolfelde wird von ihm unterstützt.

 

Die Zukunft partnerschaftlich und gemeinsam gestalten:

 

gemeinsam Stadt und Landkreis weiterentwickeln

Mit Spannung erwartet Fritz Vokuhl das Ergebnis des Gutachten zu einer eventuellen Kreisreform das Ende August vorliegen soll. Das Gutachten wird voraussichtlich wichtige  Hinweise für die Weiterentwicklung des Landkreises Osterode am Harz enthalten.

Die künftigen Entscheidungen können auch Auswirkungen auf die Entwicklung der Stadt Bad Lauterberg im Harz haben.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Interessen der Bad Lauterberger Bevölkerung von einem starken Bürgermeister im Einklang mit den Mitgliedern des Rates vertreten werden und die Menschen rechtzeitig und möglichst umfassend informiert und

mitgenommen werden.

 

gleichberechtigte Partnerschaft - freie und frühzeitige Informationen

Er engagiert sich für eine gleichberechtigte Partnerschaft aller Menschen. Gute Kontakte mit und zwischen den verschiedenen Teilen der Bad Lauterberger Stadtgesellschaft sind für ihn eine Grundvoraussetzung für eine positive Weiterentwicklung. Er fordert mehr

Beteiligung, mehr Transparenz und mehr Demokratie mit dem Ziel, eine selbstbewusste demokratische Kultur des Mitgestaltens in Bad Lauterberg zu etablieren. Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf, freie und frühzeitige Informationen über Entscheidungsprozesse zu erhalten und sich aktiv einzubringen.

 

erfolgreiches Miteinander in der Verwaltung

 

Ein gutes Betriebsklima und ein erfolgreiches Miteinander aller Akteure in der

Stadtverwaltung, den zur Stadt gehörenden Betrieben und Beteiligungen ist für ihn eine unverzichtbare Voraussetzung für eine bürgerfreundliche Dienstleistungskultur.

 

soziale Teilhabe

Die soziale Teilhabe aller Menschen ist für ihn ein wichtiges Ziel.

Der überdurchschnittlich hohe Anteil von Menschen die in der Stadt in Armut leben ist für ihn eine wichtige Herausforderung. Laut Statistik lebt fast jedes vierte Kind und jeder sechste Erwachsene in Bad Lauterberg in Armut. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis müssen Maßnahmen zur Armutsbekämpfung erarbeitet und umgesetzt werden.

 

Kinder und Jugendliche sollen mitreden und mitbestimmen

Fritz Vokuhl tritt für eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Politik vor Ort ein. In der Stadt Bad Lauterberg sollen Angebote geschaffen werden, die Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, bei Projekten, die sie direkt betreffen, mitreden und mitbestimmen zu können. Sei es die Neugestaltung und Erhalt von Spiel- und

Sportplätzen sowie der Jugendtreffs.

Kontakte pflegen, aufbauen und nutzen

Um Bad Lauterberg in Zeiten des demografischen Wandels und der seit  Jahren

bestehenden Finanznot weiter entwickeln zu können, ist für ihn die Festigung bestehender und der Aufbau neuer Kontakte zu EU, Bundes- und Landtag, Landkreis und regionalen und überregionalen Zusammenschlüssen wichtig.

Ziel des Austauschs mit den regionalen und überregionalen Partner ist es, sich über die Lage und Fördermöglichkeiten auszutauschen, gemeinsame Projekte zu initiieren und Unterstützung für die Stadt und die ortansässigen Betriebe einzuwerben.

Um die Einnahmesituation der Stadt zu verbessern,  tritt er für die Weiterentwicklung der Gewerbesteuer zu einer kommunalen Wirtschaftssteuer und eine Novellierung der Grundsteuer ein.

Stadtleitbild für eine gute Zukunft

Seit einigen Monaten wird unter seiner Mitwirkung mit fachkundiger Begleitung ein

Stadtleitbild für Bad Lauterberg entwickelt. Der Rat der Stadt Bad Lauterberg wird

voraussichtlich Ende Juni in einer öffentlichen Ratssitzung über dieses Stadtleitbild

entscheiden und abschließend wird es dann Mitte Juli in einer Informationsveranstaltung der Bad Lauterberger Bevölkerung vorgestellt. Besonders positiv ist aus Vokuhls Sicht, dass zahlreiche Bürger und Bürgerinnen aus verschiedenen Teilen der Gesellschaft aktiv an der Erarbeitung mitgewirkt und Ihre Vorstellungen eingebracht haben. Er ist davon überzeugt, dass das Stadtleitbild ein wichtiges und notwendiges Instrument für eine

positive Weiterentwicklung ist. Die Auswirkungen des demografische Wandels, ein

solidarisches Miteinander aller Menschen in der Stadt und ihren Ortsteilen, die Entwicklung des Gesundheits- und Tourismusangebotes, eine bürgernahe Verwaltung,

sozialgerechte Bildung und die Weiterentwicklung des Industrie-, Gewerbe- und

Einkaufsstandortes werden die Zukunft Bad Lauterbergs maßgeblich beeinflussen.

Fritz Vokuhl fühlt sich den Zielen des Stadtleitbildes verpflichtet und wird sich für dessen Umsetzung einsetzen.

zurück

Termine

Besuche uns auch auf Facebook oder Instagram!

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]